Dein Titel
He isn't?

Ich liebe diese typischen Tage.

Wenn man müde ist, eine bis zur Hälfte nasse Hose von der ausgelaufenen Wasserflasche, geschwollen Augen und platte Haare hat begegnn einem die schönsten Momente. Also Momente die eig. schön wäre. Wäre das alles nicht vorhanden. Und würde man nicht mit hochrotem Kopf alles falsch machen.

So viel dazu.

Ich habe in letzter Zeit viel nachgedacht, über damals, über heute, über später. Wie sehr sich doch Veränderungen ausgewirkt haben und was ich für einen wunderschönen Stempel von meiner Umwelt bekommen habe. Onlinekiddie, Emo, Blondie, Poser... Alles dagewesen. Eine typische Herz-Schmerz Szeneklischeegeschichte, oder?

Ich finde mich eigentlich sehr lustig, wenn ich darüber nachdenke wie ich damals war und wie ich heute manchmal, allerdings eher seltener bin. Ja ich war ein Onlinekiddie. Ja ich habe mich gerne besoffen! Ja ich lief mit rotem Chucks und Parka rum und war glücklich!

Und ich habe das Recht darauf diese Vergangenheit zu besitzen, egalwas vorgefallen ist, egal was ichheute denke. Und wieder eine Lektion vom Leben vorgesetzt bekommen. Es reicht sich nicht zu akzeptieren. Man muss sich komplett akzeptieren und dann versuchen den Weg zu gehen, wie im vorherigen Blog erwähnt vielleicht mit Umwegen. 

Klappe die Dritte. 

Diese geht an die Leute, die dies höchstwahrscheinlich niemals lesen werden. An meine alte und neue Klasse, an Marco, an Lisa, an Nora, an alle von damals und von heute. Ich habe ein Recht dazu zu sein wer ich bin und dieses Recht wird mir niemand nehmen. Ich kann mich in den Hurensohn von Walter verlieben, ich kann Nervenzusammenbrüche in Mathe oder Heulausbrüche in Englisch haben, es macht mich zu keinem schlechteren Menschen. Ich habe nicht großartig Lust Erklärungen rumzutrompeten, ich bitte nur um eine Sache: Urteilt erst nachdem ihr mit mir geredet habt. Und zwar außerhalb der gewohnten Einrichtung.

Und die Vierte folgt sogleich.

Mir geht es gut. Diagnoze Sehnsucht, aber gut. Ich befinde mich mitten in der Teenagerliebe, und ich bin glücklich darüber das im Moment für mich alles mehr oder weniger komplikationslos verläuft. Man sll nicht versuchen einfach nur zu leben, man soll es mit Genuß tun, womit man alle Dinge behandeln sollte.

Das Wort zum Montag.

Gwp! 

11.2.08 21:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de