Dein Titel

Mein Herz auf 180 Stundenkilogramme Speed.

Knoten, feste Knoten unter der Haut. Es passt, so wunderbar, so wunderschön. Es ist kein Krieg in der Seele sondern um die Seele. Mein Verständnis für mich selber ist wieder einmal ins Wanken geraten.

Teilweise geht es mir richtig gut, teilweise nicht. Ich bin zurückhaltender als früher geworden, ich habe teilweise Angst vor Menschen. Wird sich wohl legen. Es wäre langweilig wenn alles so einfach wäre.

Die letzten zwei Monate waren relativ gut verlaufen, heißt meines Erachtens nach ist nichts großartiges Negatives passiert.

Die Schule ist auch relativ in Ordnung, ich sollte mir bloß einbisschen mehr Mühe geben, es ist einfach schwer auf einmal nicht mehr ständig abwesend zu sein, sondern sich zu konzentrieren. Ich träume viel im Moment. Wahrscheinlich sogar einen Tick zu viel.

Ich liebe die Leute mit denen ich Moment viel bzw. etwas zu tun habe, ich muss sagen das sind teilweise ungewöhnliche aber tolle Menschen. Dennoch habe ich meine Schwierigkeit mit der Bezeichnung ''Freunde''.

Auf alle Fälle wird sich alles weder aufbauen. Die Wogen werden sich glätten und auch der Rest wird besser verlaufen.

Zeit für Optimisten?

LG,                                                                                                

break.free

31.8.08 10:57


Beatiful lie

What a beautiful lie! It's so perfekt tonight...

 

Intrigen, Fragen, Antworten, Erinnerungen. Nach außen hin scheint wohl alles schöner als es ist. Alles reißt auseinander.

Ich vermisse Menschen und suche mir gleichzeitig immer weiter neue was damit endet das ich mich noch zerissener fühle. Ich verstehe nicht wieso es alles im rasenden Tempo zu Ende geht.

Ich fühle mich einfach krank.

Ich kann diese abendlichen Depressionen nicht mehr leiden, genauso wie diesen beschissenen euphorischen Zustand am Nachmittag.

Ich habe die Sicht verloren. Ich liebe das Leben und sterbe jeden Tag.

Ich kann langsam nicht mehr auseinander halten wer Freund und Feind ist, ich treffe eine falsche Entscheidung nach der anderen obwohl die zweite Möglichkeit wahrscheinlich noch falscher wird.

Stellt sich nur noch die Frage ob ich mich in einem Zustand einer Idiotie befinde oder ob überhaupt kein richtig mehr existiert.

SVV-Foren mutieren zu Singlebörsen und Knuddelecken, Psychiatrien sind überfüllt, 1/5 der Jugend in Deutschland trägt NARBEN an den Armen.

Wann hört es endlich auf? Wann? Welcher kranker Gott hat sich diesen beschissenen Kreislauf ausgedacht? Und vor allem was passiert mit mir? Bin ich ich selbst oder nur Gefangene einer psychischen Störung? Habe ich überhaupt eine oder ist das Einbildung? Wo sind die Antworten?

Diese Welt ist eine gottverdammte Lüge. Ich bin eine komplette Lüge.

Meine Welt besteht aus Erinnerungen, Egoismus und Grübeln. Ich werde mit jedem Tag verrückter, aber vielleicht ist diese Verrücktheit nur ein in mir injizierter Placebo? 

Ich verliere mit jedem Tag mehr und mehr, ich komme mir vor wie in der Weltwirtschaftskrise, ich stehe vor einem großen Bildschirm udn sehe meine Aktien fallen und fallen. Meine besten Freunde wenden sich von mir und ich kann es nachvollziehen, teilweise zumindestens, langsam aber dennoch so das ich vor zerbrochenen Wänden stehe.

Klinik? Die Lösung? Nein ich habe Kraft, doch irgendwann ist die alte aufgebraucht da ich keine Zeit finde neue zu sammeln. Höchstwahrscheinlich schaffe ich es doch, doch mein Gehirn wird mein Leben lang ''surrender'' schreien. 

Und im Grab gehen die Gedanken verloren, die unausgesprochenen und doch so oft gedacht. Ein Grab ist wahrscheinlich noch nicht mal das Ende denn es gibt ein Wort namens Ewigkeit.

 

Vergebt mir.
Hört einfach bitte auf.

 Die Glasscheibe ist durchbrochen.

 

trem.blant 

1.6.08 21:03


Surrender

...und mein Leben schreit ''surrender'' aber selbst mit einer Nadel im Arm würde ich lachend sagen ich bin am Boden aber noch nicht am Ende.

Im Moment nehmen die Ereignisse wieder ihren Lauf. Es ist ziemlich unschön auf dauerhaften Trigger rumzurennen.

Mein einziges und wohl auch wirkliches Problem bleiben die Erinnerungen. Ein Satz reicht bei mir aus um tagelang n Depressionen zu versetzen. Eigentlich grauenvoll. Ich weiß das ich in die Zukunft blicken sollte, aber es scheint einfach nicht funktionieren. Das Leben schickt mir immer und immer wieder neue Ereignisse, die mich traumal versuchen auf den Boden zu zwingen. Oder ans Ende. Sucht es euch aus.

 

Ich sehe in dem erneuten Hochklettern nicht wirklich einen Sinn, mehr einen Trotz von meiner Seite aus. Ich will einfach nicht aufgeben wenn es von mir erwartet wird. Und vielleicht ist genau diese Trotzreaktion das Einzige was mich weiterbringt.

Ein Beispiel dafür ist das Rauchen. Wenn mich alle in Ruhe rauchen lassen würden und sagen würden ich kann nicht aufhören, würde ich es höchstwahrscheinlich tun. Eigentlich traurig das mich nur Trotz und ''Arschtritte'' weiterbringen. Aber es ist auch gut, dass mich wenigstens etwas weiterbringt.  

 

Es gibt an sich sehr viele Dinge worüber ich jetzt schreiben könnte. Schade eigentlich das ich sie als unnötig empfinde. Es ist vieles... im Moment einfach um das Wort zu benutzen zu kompliziert. Das war es eigentlich schon immer.

 

Vorwärts geht der Kampf gegen das ''surrender''. Doch wo sind die Fahnen geblieben?

 

LG,

unfabulos. 

18.5.08 12:42


Leben?Sterben!Sterben?Leben!

 

Ich habe im Moment das Gefühl, dass eigentich nur auf meinen Absturz gewartet wird. Es passiert sehr viel, in einigen Punkten habe ich doch dezente Angst vor mir selbst.

Im Moment stürzen Menschen ab die 100mal stärker als ich sind. Der Kreislauf läuft weiter, Menschen kommen und gehen.

Ich bin sehr froh, dass wenn Freunde von mir Probleme haben sie mit mir darüber reden und ich ihnen halbwegs helfen kann/es versuche. Das hauptproblem ist bloß, wenn zu viel zusammen kommt gibt es in irgendeinem Berreich einen Knall. Bei mir kommen viele positive Dinge zusammen, doch mein Absturz rückt weiter in die Ferne. Was wird passieren? Diese Ungewissheit kann wahnsinnig machen. Zuumindestens wenn man es sich lange genug einredet.

In zwei Wochen muss ich wohl oder übel wieder zum Psychologen. Eigentlich war ich so gut wie raus, war zum ersten Mal seit drei Monaten zum Kontrolltermin wieder da, aber ihm hat es wohl nicht sonderlich gefallen, was  er da gehört hat.

Natürlich kann ich sagen, dass ich nicht mehr hingehen will aber ich glaube einem Spezialisten vertrau ich da etwas mehr als mir. Wahrscheinlich ist der Grund dafür das ich nicht 100% stabil bin. Nur was ist wenn mir 90% reichen?

Ichh gehe einfach zu weit momentan. Doch ich habe das Gefühl es zu müssen. Es tut mir Leid, aber ich bin nicht alt genug mich immer ruhig und normal verhalten zu müssen. Ich bin 15 und nicht 18, es sollte einfach akzeptabel sein.

 


Du bist men Heroin, doch das ist nicht zwingend ein Kompliment, denn Heroin kann tödlich enden.

 

LG,

Das Ich 

 

11.5.08 10:42


My heroine

You taught my heart, a sense I never knew I had.
I can forget, the times that I was
Lost and depressed from the awful truth
How do you do it?
You're my heroine!

Heute morgen stand ich am Fenster udn ich wusste, dass es weiter gehen wird.Alex als Abiturientin, Alex als Studentin, Alex im Beruf, Alex mit Familie, Alex als Rentnerin. Ich bin glücklich.

Ich fühle mich leb.

Ich bin verliebt und ich sehe ihn morgen, es ist bald Sommer und nächstes Jahr schon bin ich in der Oberstufe. Es ist merkwürdig das alles so schnell geht, aber mir geht es gut.

Ich habe zwar Streit und eine leichte Lustlosigkeit. Ich kann disen Zustand nicht komplett erklären.

Ich bin glücklich.

Ich habe mein Heroin gefunden.  

lg,

Alex 

 

2.5.08 12:44


1.00 miles away

Creature from my nightmare.

 

Komische Woche, ehrlich zugegeben, komischer Abend gestern. Bäh. Die Lust schwindet. Alkoholnachgeschmack, verschmierte Wimperntusche, Kopfschmerzen. Nein, ich habe mich nicht betrunken. Aber auch nur ein bisschen hat gereicht.  

Streit mit Sven(lustiger Alltag...), keine Lust mehr mich zu streiten, dann heule ich doch glatt lieber bei kitschigen KiKa Teenieserien.

Schule läuft einigermaßen, nicht sonderlich gut, klar, allerdings wird die Grenze überschritten an der das liegt, sollte sich klären.

Freunde, naja, die Kreise in denen ich mich bewege gefallen mir zugegeben nicht, auch wenn es manchmal ziemlich lustig ist. Bin ich vielleicht auch nur da um die alte ''Kindheit'' auszuleben? Wenn ja gelingt es mir nur manchmal. 

Eine wichtige Feststellung ist wohl as ich doch in manchen Punkten agressiv geworden. Ich beleidige wirklich alles und jeden. Natürlich jetzt wagt es niemand mich als Opfer darzustellen, vielleicht weil ich denjenigen dann einfach verbal abschlachten würde. Da ist trotzdem keine 100 %ige Sicherheit hinter, ligt wohl daran das es nur zur Übergangszwecken gebraucht wird.

Weitere Feststellung, mir ist egal wen oder was ich für vorübergehende Zwecke nehme. Da kann ich die Person lieben oder hassen. Ich meine, man dekoriert doch auch tote Bäume mit Weihnachtsschmuck? Das für Zwecke missbrauchen, verletzt eigentlich niemanden. Es sollte nur erwähnt werden.

Der Punkt der mich doch sehr stört ist wohl das ich regelrecht Dart mit Gefühlen spiele. Ich ziele mit Gift auf die verletztlichsten Stellen, ich grabe Erinnerungen aus für die eine Person versinken möchte.Allerdings komtm es dabei auf die Person und auf ihre Charakterstärke an. Die anderen haben milde gesagt verloren...

Ich habe die Wahl. Zwischen Absinken in ein Loch oder weiter Granit beißen. Zum Absinken hätte ich sogar handfeste Gründe.

und wenn es sein muss werde ich das granit sogar fressen.

 mfG,

rocksta.r 

 

12.4.08 11:21


hei ho mein namö ist bettina. ich bin 12 jahris alt und ziehe mich gerne schwarz an

(ANAAAARCHIE!!)

ich bin mitglied in der antifa, weil die böse sind, aber trotzdem böse menschen wie die doofen nazis puttmachen. ich weiß nicht wieso natzis natzis heißen, aber wahrscheinlich hat sich das matthias, unser 13 jahris alter führer ausgedacht, weil natzi so böse klingt.

ich hab musik lieb. sie wird pank genannt, erwachsene doofmänner in bunten, dreckigen klamotten sagen aber nur vannabi dazu. wahrscheinlich bedeutet das wie kul wir sind und das sie uns bewundern. grin däi und, ertzte und tokio otel sind meine lieblingsbänds, genauso wie die onkäls, die besonders weil sie mit dem lied antifa zeigen wie sie uns bewundern.

ganz böse ist das mein politiklehrer eine glatze hat. er ist auch ein natzi, denn matthias hat mir gesagt das menschen mit glatzen natzis sind. deswegen habe ich ein molov koktail aus haarspray und streichhölzern gebastelt und es ihm auf die glatze geworfen. dooferweise ist das molotov ding nicht angegangen und er hat nur haarspray in die augen bekommen.

außerdem gehe ich gerne auf demös. da sind ganz viele böse menschen, die anarchie genauso gerne essen wie ich(für doofe und nazis, anarchie ist das lieblingsessen der panks, aber nur von den vannabis denn das sind die coolen.). dann schreien wir immer sätze in denen sachen wie antisämitesmus sind, ich weiß nicht ganz was das bedeutet aber wahrscheinlich irgendwas was nazis puttmacht.

manchmal machen wir was anderes, weil ja nicht jeden tag böse, legäle schülärdemos sind. dann holen wir uns meistens alkoholfreies biah, wo ganze 0,01 % alk sind. ich vertrage auch viel für ein mädschen, ich wärde ehrst nach 2 ½ flaschön betrunkn. dann macht matthias komische sachen, er mag es wenn ich das würstchen in seiner hose streichel. Er meinte es sei sein haustier und es braucht viel pflege (: . manchmal rauchen wir auch so grünes pulva, es heißt oreganö oder sow, das gbts im plus für 1. 29 (ein tipp für euch bösen ). Mir wird davon noch schwummriger im kopf als vom biah.

übrigens ist mein leben doof, da ich in einem natzikrisöngebit läbe(trotzdem von 15 bis 17 uhr in icq on ). da gibt es nämlich ganz ganz viele männer mit glatzen, die mich verklägn oder so wollen weil ich sie versucht hab mit molotovkoktails puttzumachen. verklägn heißt glaub ich tötn und weil ich nicht tötet werdn will, hab ich mit versucht mit einer schere die adern aufzureißn. die schere ist pöse, sie ist nämlich schwarz mit bösem schwarzn plastik über den klingön. wo ich das matthias erzähld hap hat er gesagt ich wäre ein ämö, was ganz nicht pöse und schlimm ist. deswegen erzählich matthias nichts meha, da er der einzige in unserer antifa ist und auch mein einziger freund sein mag.

genuk von miah, denn ich möchte gleich hänna montönä guggn =). die ist auch pöse weil sie rok musik maht, das ist fast das glaiche wie pank.

habe ganz doll liep,

betti (pöser spitzname von matthias )

Weil das alles einfach mal raus musste, weil Betti böse ist und weil man auf Vergleiche achten sollte.

mfG

5.4.08 12:36


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de